I Love You, You’re Perfect, Now Change

Off-Broadway-Renner

oRT
Ion Dacian Bukarest
von
Jimmy Roberts (Musik)
Joe DiPietro (Buch)
Regie
Victor Bucur & Daniel Burcea
Uraufführung
1996

Das Ding mit der Liebe oder „I Love You, You’re Perfect, Now Change“

Im Nationalen Operetten- und Musicaltheater „Ion Dacian“ ist „I Love You, You’re Perfect, Now Change“ als rumänische Erstaufführung zu sehen. Das Musical von Joe DiPietro und Jimmy Roberts ist eine musikalische Komödie oder besser noch Revue in kleinen, unzusammenhängenden Szenen, die durch die Themen Liebe und Beziehungen lose miteinander verbunden sind. Die Produktion des Off-Broadway-Renners rückt diese Themen in den Vordergrund und erforscht dabei geschickt die Komplexität und die immer wieder neuen Herausforderungen, die mit der intensiven Suche nach und der Aufrechterhaltung von Liebe sowie den hürdenreichen Beziehungsstrukturen im Laufe des Lebens einhergehen.

Die originelle rumänische Fassung in der Doppelregie von Victor Bucur und Daniel Burcea, die beide außerdem wunderbar auf der Bühne agieren, besticht durch humorvoll-pointierte Texte in der Übersetzung von Geanina Jinaru-Doboș sowie beschwingt-fesselnde Musik.

Das Bühnenbild von Vladimir Turturică ist minimalistisch. Die kleine Combo besteht lediglich aus Piano (Alexandru Burcă/Andreea Dobia), Geige (Geanina Meragiu) und Bass (Dana Georgescu/Vlad Vedeș) – was vollends genügt. Ein frisches, begeistert aufspielendes Ensemble von jeweils zwei alternierenden Paaren plus kleinen Nebenrollen schlüpft in die entscheidenden Rollen und jagt vergnügt durch eine Reihe unabhängiger, manchmal verwegener Episoden unterschiedlicher Beziehungskonstellationen. Das Stück lief ab 1996 über 12 Jahre am Off-Broadway – absoluter Rekord – und addiert humorvolle, turbulente Momentaufnahmen in allen Lebens- und Liebesstationen vom ersten Date bis zum Familienkrach.

Der rumänischen Crew gelingt es ausgezeichnet, neben schauspielerischem Talent eine höchst imposante Gesangskunst in mehr als 50 Rollen und Stimmungen zu präsentieren. Sofort springt der Funke über auf das Publikum, das hineingesogen wird in ein Auf und Ab der Gefühle und dabei zwischen schallendem Gelächter und Tränen der Rührung schwankt. Beste Voraussetzungen für eine Komödie voller Humor, aufrichtig gespielt und gesungen. Alle verbreiten gute Stimmung.

Musikalisch ist dieses Kaleidoskop menschlichen Liebeslebens breitgefächert: ein bisschen klassisch, rockig, etwas Blues in Vaudeville-Verpackung und Gospel. In der Originalfassung trägt das Stück den Untertitel: „Alles, was Sie heimlich schon immer über Dating, Romanzen, Heirat, Liebhaber, Ehemänner, Ehefrauen und ungleiche Paare dachten, aber nicht zugeben wollten.“ Das passt hier auf den Punkt – erneut ein bahnbrechendes Ereignis für die rumänische Musicalszene.


Musikalische Leitung: Alexandru Burcă • Bühne: Vladimir Turturică • Kostüme: Tania Popa • Choreografie: Relu Dobrin • Licht: Costi Baciu • Mit: Tania Popa/Oana Rusu, Amelia Antoniu, Anca Florescu/Daniela Bucșan, Letiția Vlădescu/Teodora Calagiu, Victor Bucur, Valentino Tiron/Mihai Bisericanu, Silviu Mircescu/Laur Drăgan, Daniel Burcea

Aufmacherfoto: Anca Coleașă

Kategorien

Archiv